Die Vuvuzela von der Aeschenvorstadt

16 06 2010

Die Anwohner und Passanten in der Aeschenvorstadt in Basel können ein Lied davon singen, was es heisst, im Banne der Vuvuzela zu stehen. Selbst ohne Fussball-WM und entsprechender TV-Übertragung ist der schräge Ton der Vuvuzela Bestandteil jedes Tages. Seit in der Aeschenvorstadt die Strasse und die Tramgeleise aufgerissen werden, warnt ein freundlicher (kein Südafrikaner) Sicherheitsmann die Arbeiter mit seiner Vuvzela jeweils vor den heranbrausenden Trams. Damit haben alle in der Aeschenvorstadt ihr ganz persönliches WM-Vuvuzela Erlebnis und das wird wohl über den Finaltag in Südafrika andauern.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

16 06 2010
feydbraybrook

Richtig, das habeb ich zuletzt beim Ausbau der U15 in Stuttgart gesehen – scheint eine Art Vorschrift zu sein. Nur, daß einem die sporadischen Röhrer viel mehr auf die Nerven gehen, da man ja immer wieder aus der Ruhe gerissen wird. Zu einer Fußball-Übertragung gehört ein gewisser Geräuschpegel schon dazu.

Vorteile der Vuvuzelas bei mir:

http://feydbraybrook.wordpress.com/2010/06/16/vuvuzela-die-vorteile/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: