Tami nach London

27 06 2011

Zum dritten Mal in der Geschichte des Landes hat sich die Schweiz für das Fussballturnier an den olympischen Spielen qualifiziert. Obwohl die olympischen Sommerspiele 2012 mitten in den laufenden Meisterschaftsbetrieb fallen werden, ist die Veranstaltung keine Grümpelturnier. Vor drei Jahren holte sich keiner geringerer als Lionel Messi mit Argentinien den Olypmiatitel.

Kein Wunder wird nun auch darüber diskutiert, ob anstelle von U-21 Trainer Pier-Luigi Tami nun Ottmar Hitzfeld das Coaching der Olympia-Equipe übernehmen soll. Dies ist klar zu verneinen! Der Verband muss nun früh und in aller Deutlichkeit ein Zeichen setzen und diesen Job an Pier-Luigi Tami vergeben. Er hat sich die Qualifikation mit seiner Equipe erkämpft und er soll den Job auch kriegen.

Es kann nicht sein, dass die Schweiz „nur“ Spieler fördert, dem Trainernachwuchs aber die Brosamen hinwirft. Tami muss und soll die Gelegenheit erhalten, sich an einem grossen internationalen Turnier zu bestätigen.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

27 06 2011
Owley

„Kein Wunder wird nun auch darüber diskutiert, ob anstelle von U-21 Trainer Pier-Luigi Tami nun Ottmar Hitzfeld das Coaching der Olympia-Equipe übernehmen soll.“

Aberaberaber… sitt wenn isch de Blick relevant? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: