Christian Heeb ist zurück

27 05 2009

head_basel1

Der Gründer von Radio Basilisk und ehemalige Radiopirat und eine der Stimmen  vom Pizzo Groppera ist zurück. Dort wo er am liebsten ist. Mitten in der Radioszene. Christian Heeb hat sich Basel 1 von der Basler Mediengruppe gekauft. Oder soll man sagen, er hat sich die Konzession gekauft. Der Basler Mediengruppe gelang es nie, das Radio zu integrieren. Nun konzentriert man sich in der Krise wieder auf’s Kerngeschäft: das Zeitung machen. Damit ist man natürlich selbst für Übernahmen und Kooperationen wieder interessant. Denn die meisten Verläge besitzen bereits Lokalradios und haben deshalb wegen des drohenden Stellenabbaus und der Doppelspurigkeiten bisher nicht nach Basel geschielt. Das könnte sich in den nächsten Monaten ändern.

Und was geschieht mit Basel 1? Es wird zum vierten Mal (Raurach, Edelweiss, Basel 1) einen neuen Namen erhalten. Radio für „mündige Bürger“ will Heeb machen, was rechtlich gesehen Radio für Leute ab 18 Jahren ist. Er will die redaktionelle Leistung ausbauen.

Kann man damit Erfolg haben? Ich denke ja, professionelle Information hat auch im Radio ihren Wert, wie die Erfolge der Regionaljournale und von DRS 1 bis 3 zeigen.

Kann man damit Geld verdienen? Ich denke, das wird schwieriger. Information kostet Geld und dies wird kaum nur aus Werbegeldern zu finanzieren sein. Obwohl, gerade in der Krise sollte Radiowerbung eine günstige und effektive Werbeform für Firmen sein.

Man kann gespannt sein, was der Radiopionier für die Zukunft alles plant

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

28 05 2009
chappi

Sali Dominik! Sehr wohlwollender Kommentar über eine Person, die noch vor ein paar Jahren keine Gelegenheit ausgelassen hat, auf Radio Basel 1 verbal einzudreschen. Ich erinnere an das Prädikat „Mogelpackung“. Jetzt ist man zum zweiten Mal (NW1) nicht mitten in der Stadt, sondern halt eben in der Agglo. Mal sehen, ob’s dieses Mal was wird.
Griessli!

28 05 2009
tonygwynn

Sali Chappi, er hat das Radio ja nicht wegen seiner inhaltlichen Qualität, sondern wegen der Konzession gekauft. Da werden sicherlich noch einige Steine ins Rollen kommen, ob wirtschaftlich erfolgreich, ist eher zu bezweifeln..
Gruess

28 05 2009
coricardi

Wenn „alte Hasen“ immernoch an den Knöpfen herumdrücken wollen, habe ich nichts dagegen einzuwenden. Aber die Arbeit an der Front sollten sie die Junge Garde machen lassen – und einfach einsehen, dass ihre Zeit nun wirklich um ist! Kiss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: