Valentin allein in Berlin

4 09 2014

Unbenannt

Valentin Stocker war beim FCB eine feste Grösse. Nun ist er in der Bundesliga und muss unten durch. Ein Millionentransfer garantiert keinen Stammplatz. Fehlentscheid? Zu schwach für die Bundesliga? Mitnichten! Valentin Stocker lernt gerade ein neues Umfeld kennen. Er muss sich beweisen, jeden Tag zeigen, dass er in die Stammelf will und dorthin gehört. Wie das ist, kann er sich bei einem kurzen Telefonanruf nach Basel kurz bestätigen lassen. Heute ist es beim FCB unter Paulo Sousa nicht anders. Seine Zeit wird kommen. Geduld ist gefragt. Situationen wie die aktuelle bringen einen Spieler weiter. Das zeigt das Beispiel Granit Xhaka bei Borussia Mönchengladbach. Im Fussball geht es schnell. Ein Spieler ist gesperrt, verletzt und dann erhält man eine Chance, die man nutzen muss. Der einzige Unterschied in der Bundesliga ist der, dass man, wird man eingesetzt, wenig Eingewöhnungszeit erhält. Man muss sich sofort beweisen. Deswegen kämpft man dort nicht nur an den Wochenende sondern jeden Tag um einen Stammplatz. Valentin Stocker weiss das und wenn er Geduld an den Tag legt, wird er auch bei Hertha Berlin zur festen Grösse. Bestimmt.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: