King Roger muss man einfach verzeihen

7 06 2011

Roger Federer verzichtet auf das Rasenturnier von Halle und Turnierdirektor Ralf Weber ist sauer. Logisch! Aber Roger Federer macht keine Gefälligkeiten, solange er noch an den sportlichen Erfolg glaubt. Deshalb verzichtet er, um sich auf das grosse Ziel Wimbledon vorzubereiten.

Roger Federer wird dieses Jahr 30 Jahre alt und gehört weiterhin zur Weltspitze. Er hält mit Spielern mit, die sieben und mehr Jahre jünger als er sind. Das kann er aber nur, weil er immer wieder unpopuläre Entscheidungen trifft und auf Turniere oder den Davis Cup verzichtet. Sich contre coeur zu entscheiden, ist ebenfalls eine Leistung, welche Champions auszeichnet.