Holt sich der König von Wimbledon den Titel zurück?

17 06 2011

Roger Federer kann dieses Jahr in Wimbledon vieles besser machen. 2010 waren die Viertelfinals gegen den späteren Finalverlierer Tomas Berdych das höchste der Gefühle. Mit sechs Titeln gehört er bereits zu den Wimbledon-Legenden und noch fehlt ihm ein Titel um mit Rekordhalter Pete Sampras gleichzuziehen.

Federer kommt entgegen, dass er bereits alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt (ausser einen Einzeltitel bei Olympia) und dieses Jahr andere im Fokus stehen. Die Nummer 1 Rafael Nadal, der Seriensieger des Jahres Novak Djokovic und natürlich Andy Murray, welche die Briten wie jedes Jahr vom ersten Britischen Titelhalter seit 1936 (Fred Perry) träumen lässt. Aber wahrscheinlich wird Murray wie jedes Jahr nur durch sein Trikotsponsoring mit Fred Perry an die gute alte Zeit erinnern. Den Titel wird er auch dieses Jahr nicht holen.

Die erste Runde ist wie immer bei Grand Slams die eigentliche Knacknuss. Mit dem Kasachen Mikhail Kukushkin (ATP Nr. 60) hat Federer aber eine machbare Aufgabe erhalten. Schade ist, dass im Halbfinals bereits Djokovic warten könnte. Aber warten wir es ab. Bis dahin müssen beide knapp zwei Wochen konstantes Tennis bieten. Wimbledon, es ist angerichtet.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: